Weitere Schritte im Rhein-Lahn-Radwegekonzept

Weitere Schritte im Rhein-Lahn-Radwegekonzept

Zukunftsweisende Themen wurden im Ausschuss für Umwelt, Tourismus, BUGA und ÖPNV des Rhein-Lahn-Kreises beraten. Als Grundlage für das Rhein-Lahn Radwegekonzept führt der Landesbetrieb Mobilität eine Inventur des bestehenden Radwegenetzes im Rhein-Lahn-Kreis durch. Um die Menschen im Kreis auf dem Weg zu einem Radwegekonzept zu beteiligen und von deren Expertise aus den Erfahrungen beim Nutzen des Rades im Alltagsverkehr zu profitieren, wurde ein Rhein-Lahn Radwege-Online-Portal eingerichtet.

Radwegespezialist Ludger Schulz vom Landesbetrieb Mobilität gab den Mitgliedern des Ausschusses zum Thema Radwegekonzept aktuelle Einblicke zur Bestandsaufnahme der Radwege im Rhein-Lahn-Kreis. Als weiteren Schritt ist die Beteiligung eines Fachbüros zur Erarbeitung des Radwege-Konzepts vorgesehen.

Weitere Themen im Ausschuss:

Der neue Geschäftsführer der Mittelrhein BUGA GmbH, Berthold Stückle, erläuterte seine Ideen, den Zeitplan und die weiteren Schritte zur BUGA 2029.

Zum „Buslinienbündel Aartal“ informierte Verkehrsplaner Daniel Junghans vom Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM) über den aktuellen Sachstand zum bevorstehenden Ausschreibungsverfahren. Es werden Direktverbindungen von Hahnstätten über Blumenrod zum ICE-Bahnhof Limburg und von Hahnstätten zum Schnellbus nach Wiesbaden eingerichtet. Der Start des Linienbündels ist für Dezember 2021 vorgesehen.

Bildnachweis: radtouren.de

Schreibe einen Kommentar